Evangelische Kindertagesstätte
Astrid Lindgren in Epe

Klima und Fair Trade KiTa NRW

Gemeinsam verschieden

Eröffnet wurde unsere Einrichtung 1992 unter der Trägerschaft der evangelischen Kirchengemeinde Gronau.

Wir haben als zweigruppige Einrichtung für 35 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren als erste Kindertagesstätte im Ortsteil Epe, am Rande eines Neubaugebietes, begonnen.

Unsere Trägerschaft wechselte 2008 in den Trägerverbund der Tageseinrichtungen für Kinder des Kirchenkreises ST-COE-BOR. Seit 2020 gehören wir nun dem Verband der drei Kirchenkreise ST-COE-BOR, Münster und Tecklenburg an.

Aktuell betreuen wir 40 Kinder im Alter von ein-sechs Jahren in zwei Gruppen.

Seit 2016 tragen wir mit Stolz das evangelische Gütesiegel Beta.
Seit 2018 sind wir Faire KiTa NRW.
2019 erhielten wir einen Jury Nachwuchspreis der PSD Bank als faire und nachhaltige KiTa.
2020 wurden wir als erste Klima-KiTa NRW der Stadt Gronau ausgezeichnet.

In unserer Tageseinrichtung werden alle Kinder nach dem KiBiz (Kinderbildungsgesetz) durch Fachpersonal betreut und gefördert. Für uns ist die Förderung des Zusammenlebens von Kindern aus unterschiedlichen Lebenssituationen selbstverständlich. Wir leben eine Pädagogik der Vielfalt, die sich an den Bedürfnissen der Kinder orientiert und eine umfassende Teilhabe der Kinder am Alltag unserer Einrichtung zum Ziel hat. Jedes Kind wird wahrgenommen, akzeptiert und wertgeschätzt.

Die Unterschiede und die Gemeinsamkeiten aller Kinder werden in den Blick genommen. Der Grundgedanke besteht darin, das natürliche und vorurteilsfreie Zusammenleben von allen Kindern zu fördern. Die Individualität eines jeden Kindes ist einzigartig und schützenswert. Wir nehmen jedes Kind mit seinen Stärken und Schwächen an und sind den Kindern ein Vorbild im Umgang mit schwächeren der Gruppe, mit Menschen anderer Kulturen, anderer Hautfarbe, Sexualität und Religion.

Diversität empfinden wir als wichtig und inspirierend, deshalb sind die Grundsätze der Inklusion verwurzelt in unserem Leitbild. Alle Kinder, ungeachtet von Geschlecht, Sprache, Religion, nationale, ethnische oder soziale Herkunft, Hautfarbe, Geburt, Vermögen oder Behinderung sind in unserer Einrichtung willkommen. Inklusion spiegelt sich daher nicht nur im alltäglichen Arbeiten mit den Kindern wieder, sondern das ganze Umfeld der Kinder wird aktiv angesprochen, um zusammen Inklusion zu ermöglichen und zu leben.

Alle pädagogischen Fachkräfte fördern und ermöglichen das gemeinsame Spiel der Kinder mit und ohne (drohender) Behinderung.

Wir bieten allen Familien eine Atmosphäre der Geborgenheit und der gegenseitigen Annahme, in der Schwächen akzeptiert und Fehler verziehen werden und in der Toleranz, Verständnis, Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft den Umgang miteinander bestimmen.

Herzlich Willkommen!

„Kinder sollten mehr spielen, als viele es heutzutage tun.

Denn wenn man genügend spielt, solange man klein ist -

dann trägt man Schätze mit sich herum, aus denen man

später ein Leben lang schöpfen kann“

Zitat: Astrid Lindgren

 

Ein starkes Team

Zum pädagogisches Team gehören:

1 Einrichtungsleitung
6 padagogische Fachkräfte
1 Fachkraft im Anerkennungsjahr
1 Ergänzungskraft in der PIA Ausbildung zur Fachkraft

Unser Team besteht aus vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten mit verschiedenen Schwerpunkten. Durch diese Vielfalt bieten sich nahezu unerschöpfliche Möglichkeiten – so verfügen wir über eine breite Arbeitsgrundlage. Um die fachliche Kompetenz eines jeden zu sichern nehmen wir regelmäßig an Fort-und Weiterbildungen teil. Durch sich ständig ändernde Gegebenheiten ist eine ständige Weiterentwicklung unerlässlich. „Wir bleiben immer in Bewegung“!

Die Pfarrerin Sabine Kuklinski steht dem Team bei allen religionspädagogischen Fragen und Projekten zur Verfügung.

Unser Elternrat, jeweils zwei gewählte Eltern aus jeder Gruppe, vertreten die Interessen der Elternschaft und unterstützt das Team tatkräftig!

Weiterhin gehören zum Team eine Hauswirtschaftskraft, eine Putz -und  Gartenbaufirma.

 

Einrichtungsleitung

  • Sandra Kolhoff 

 

Gruppe "Taka Tuka Land" (GF I+III)

  • Vera Eisinger
    • Fachkraft/Gruppenleitung
  • Jonas Fege
    • Fachkraft
  • Mareike Benkhoff-Gessner
    • Fachkraft
  • Melanie Lorenz
    • Ergänzungskraft in der PIA Ausbildung
  • Carrie-Ann Jesewski
    • Fachkraft in Elternzeit 

 

Gruppe "Kleiner Onkel" (GF II)

  • Nicole Krabbe-Volbert
    • Fachkraft/Gruppenleitung
  • Joana Engbrink
    • Fachkraft
  • Celine Giesen
    • Ergänzungskraft im Anerkennungsjahr

 

Unser Leitbild

Das Leitbild der Evangelischen Kindertagesstätte Astrid Lindgren beinhaltet die Grundsätze der Inklusion. Die Inklusion geht von der Besonderheit und den individuellen Bedürfnissen eines jeden Kindes aus, egal ob die individuellen Bedürfnisse auf einer Behinderung, auf ein Geschlecht, einen kulturellen Hintergrund, einer sozialen Herkunft oder einer Religion beruhen.

 

Wir sind wir

Es ist unser Selbstverständnis den Kindern Wertehaltungen und ein christliches Menschenbild zu vermitteln.

  • Wir leben und lieben die Vielfalt in unserer Arbeit. Die Wahrnehmung der Unterschiedlichkeit, der von uns betreuten Kinder und Familien, ist Grundlage unserer Tuns. Für uns ist jeder Mensch uneingeschränkt Mensch – unabhängig von Geschlecht, Sprache, Religion, nationale, ethnische oder soziale Herkunft, Hautfarbe, Geburt, Vermögen oder Behinderung.
  • Uns ist es wichtig, dass die Kinder Geborgenheit, Vertrauen und Nächstenliebe erfahren.
  • Der christliche Glaube wird im Alltag erlebt und gelebt. Wir helfen den Kindern dabei, den Zugang zu Gottes Schöpfung zu erfahren und Verantwortung dafür und für das eigene Handeln zu übernehmen.
  • Für uns ist es wichtig, dass die Kinder unsere Welt als „eine Welt“ verstehen. Globales Lernen gehört bei uns zum KiTa Alltag.
  • Wir unterstützen die Kinder dabei, eigenständige und demokratische Entscheidungen zu treffen.

 

Wir bilden uns

Wir bieten den Kindern ein anregendes Umfeld, das zum vielfältigen Entdecken und Experimentieren einlädt und ein Lernen mit Kopf, Herz und Hand ermöglicht.

  • Für uns hat das Spiel einen hohen Stellenwert; nicht das Ergebnis, sondern der Prozess des Tuns ist wichtig und steht im Vordergrund.
  • Wir tragen Sorge für eine sichere Struktur, die es den Kindern ermöglicht ihre eigenen Interessen und Bedürfnisse zu äußern, um ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten weiter zu entwickeln.
  • Wir planen unsere pädagogische Bildungsarbeit stets so, dass wir flexibel und situationsorientiert auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen können.
  • Wir fühlen uns verantwortlich eine Atmosphäre zu schaffen, die eine aktive Auseinandersetzung mit allen Bildungsbereichen ermöglicht.
  • Es ist uns wichtig, unseren Glauben durch einen liebevollen, zugewandten Umgang miteinander und einer fehlerfreundlichen Haltung, im Alltag erlebbar zu machen.
  • Uns ist wichtig, dass die Kinder aktiv und weitgehend selbstbestimmt mitgestalten können.
  • Wir achten darauf, dass Barrieren auf ein Minimum reduziert werden.

 

Wir arbeiten zusammen

Wir begegnen den Eltern vertrauensvoll, respektvoll und partnerschaftlich unter Einbeziehung ihrer unterschiedlichen Lebensmodelle.

  • Eltern sind Experten für ihre Kinder. Wir begleiten und unterstützen sie bei ihren verantwortungsvollen Erziehungsaufgaben.
  • Wir achten auf einen regelmäßigen Austausch über die Lebensumstände und die Entwicklung der Kinder und suchen, auch in schwierigen Lebenslagen, gemeinsam nach tragfähigen Lösungsmöglichkeiten. Die vielfältigen Beratungs-und Bildungsangebote unserer Kooperationspartner stellen dabei für uns und die Familien eine große Bereicherung und Entlastung dar.
  • Uns ist es wichtig, dass die Eltern ihre Mitwirkungsmöglichkeiten im KiTa Alltag kennen und ermutigen die Eltern, sie zu nutzen. Diese Beteiligung ist ein Bestandteil unserer Arbeit.
  • Wir begegnen den Eltern auf Augenhöhe und legen Wert auf eine gut gestaltete und von gegenseitigem Respekt geprägte Gesprächskultur.

 

Wir werden getragen

Unsere Kita bietet ein vernetztes Angebot kindlicher Betreuung.

  • Unser Träger, gibt uns starken Rückhalt im Hinblick auf pädagogische Entwicklungen, die Umsetzung gesetzlicher Vorgaben und den Umgang mit gesetzlichen Herausforderungen.
  • Wir sehen uns als aktives Mitglied der Kirchengemeinde. Wir sind eingebunden in eine Vielzahl von kirchengemeindlichen Bezügen und Verbindungen, die wir für die Arbeit und Förderung der Kinder und ihrer Familien nutzen.
  • Unser Team besteht aus vielen verschiedenen Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Durch diese Vielfalt verfügen wir über eine breite Arbeitsgrundlage. „Vielfalt statt Einfalt“ ist ein Motto, das uns vor allem in schwierigen Situationen immer wieder dabei hilft, unserer Verschiedenartigkeit sinnvoll und hilfreich in unserer Arbeit einzubringen.

Unser Leitbild spiegelt unsere Werte wieder - Evangelisch zu sein bedeutet für uns:

Entwicklung
Vertrauen
Ausdruck in kreativer Form
Nah am Menschen
Gemeinsam verschieden
Einfühlungsvermögen
Lernen
Individuelle Handlungsmöglichkeit
Struktur
Christlich
Hilf mir es selbst zu tun

 

Unsere Bildungsangebote

  • Inklusion/Integration
  • KiTa Bücherei
  • Kooperation mit dem Kneipp Verein
  • Gesundheitserziehung
  • Musikalische Frühförderung mit integriertem KiTa-Projekt
  • „Kinder brauchen Musik“
  • Selbstbildungsphase
  • Partizipation der Kinder und Eltern
  • Kinderkonferenzen
  • Multiprofessionelles Team – wir achten auf einen zielgerichteten,
  • optimierten Einsatz von Kompetenzen
  • Religionspädagogik
  • Zusammenarbeit mit Kirche-und Gemeinwesen
  • Vielfältige Bewegungsmöglichkeiten
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Projekte für einen guten Übergang in die Schule
  • Jährliche Projekte „Kind und Verkehr“ und „Brandschutzerziehung“
  • Jährliche Teilnahme an der "Aktion Hoffnung"
  • Fair Trade und Klima KiTa - globales Lernen -

 

Schwerpunkte der KiTa

  • Faire KiTa NRW
  • KlimaKiTa NRW
  • Kneipp Gesundheitserziehung

 

  

 

Unsere Öffnungszeiten

 

Montag bis Freitag:

25 Stunden

07:30 Uhr – 12:30 Uhr

 

 

 

35 Stunden

07:30 Uhr – 12:30 Uhr

14:30 Uhr – 16:30 Uhr

In Absprache auch Blockzeit möglich
7:30 Uhr – 14:30 Uhr

 

 

 

45 Stunden

07:30 – 16:30 Uhr

 

 

 

Die geplanten Schließungstage für das Kalenderjahr 2020/2021

 

Weihnachten 2021    
24.12.2021    
27.12.2021 – 30.12.2021     
31.12.2021    
     

Hinweis


Bei Bedarf kann eine Betreuungsmöglichkeit in anderen Einrichtungen über die Kita und das Jugendamt koordiniert werden – hierzu ist eine Bescheinigung über den tatsächlichen Bedarf der Familien erforderlich!

 

Kontakt

Ansprechpartner: Leitung: Sandra Kolhoff
Email:
Telefon: 0 25 65/ 71 42
Telefax: 0 25 65/ 40 31 96
Anschrift: Laurenzstr.65
48599 Gronau-Epe

 

zurück

Einstellungen

Hier können Sie die Anzeige auf einen bestimmten Stadtteil begrenzen.

Stadtteil:

Öffnungszeiten:

Surftipps

 Literaturkita- Wenn eine Kita die Arbeit mit Büchern als wichtig einstuft und im pädagogischen Alltag umsetzt, kann sie das Zertifikat „Literaturkita NRW“ erwerben

Ein Ratgeber

der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung für Eltern zur kindlichen Entwicklung vom 1. bis zum 6. Lebensjahr

http://www.tigerkids.de/

TigerKids -Kindergarten aktiv-ist ein bundesweit erfolgreiches Programm zur Bewegungs- und Ernährungserziehung in derzeit etwa 4.000 KiTas.Ein Projekt der Stiftung Gesundheit in Kooperation mit der AOK

 Verkehrswacht bietet sowohl Tipps für Eltern in puncto Verkehrssicherheit als auch spannende Seiten für Kinder im Vor-und Grundschulalter.

 Blinde Kuh - Die Suchmaschine für Kinder im Netz bietet Anregungen  rund ums Malen, Lernen, Geschichte, Musik und mehr