Gronau aktuell

Präsentation der Lebenswelten

28.09.2012 ein Kooperationsprojekt im Rahmen der interkulturellen Wochen in Gronau

Am Samstag, den 29.09.2012 wurden die "Lebenswelten der Kinder" aus Gronau und Epe auf dem Kurt-Schuhmacherplatz feierlich präsentiert.
50 Exponate wurden in Gemeinschaftsarbeiten von über 600 Kindern gestaltet.
Impressionen der Eröffnung und der verschiedenen Lebenswelten von Birgit Hüsing-Hackfort

 

 

 
Ahmet Sezer, Integrationsbeauftragter der Stadt Gronau eröffnete die Ausstellung:

Alle Kinder dieser Welt –
  Lebenswelten von Kindern
Heute eröffnen wir hier eine Ausstellung der besonderen Art. Hier werden Kunstwerke der Kindergartenkinder ausgestellt.
Wenn Erwachsene sich mit den Kindern unterhalten, stellen sie denen häufig folgende Frage;
Was möchtest du später einmal werden? Pfiffige Kinder geben auf diese Frage eine clevere Antwort, und zwar: Wieso später? Ich bin doch jetzt schon etwas.
Die Kinder vieler Gronauer Kitas und Familienzentren haben das heute bewiesen. Sie zeigen uns mit ihren Kunstwerken, was sie sind und wozu sie in der Lage sind.
Sie sind Künstler. Sind diese wunder schönen Exponate keine Beweise dafür? Die phantasievollen Welten, die sie mit ihren kleinen Händen kunstvoll geschmiedet haben, sind die Welten von denen wir die Erwachsenen träumen. Sie haben mit diesen Welten unsere Vorstellungen, unsere Sehnsüchte eine Gestalt gegeben.
Sie haben uns heute gezeigt, dass sie nicht nur Künstler sind sondern darüber hinaus viel mehr.
Sie sind Friedenstifter
Sie sind Brückenbauer
Sie sind Integrationskünstler.
Sie sind weise. Sie sind Lehrmeister.
Ich sagte vorhin, diese Welten, die sie hergestellt haben; sind wunderbar. Nicht nur weil sie toll aussehen und so bunt sind. Nein, diese Welten erzählen uns viel mehr.
In ihren Welten gibt es keinen Hass, keine Kriege, keine Ausgrenzung. In ihren Welten gibt es keine Traurigkeit, keine Hunger, keine Armut.
Diese Welten sind bunt und farbenfroh. In diesen Welten sind alle Menschen friedlich und freundlich. Hier halten die Menschen zusammen und gehen Hand in Hand. Diese kleinen Welten sind riesig, dort gibt es Platz für alle.
Sie zeigen uns, dass man aufeinander zugehen kann, ohne Vorbehalte und ohne Vorurteile. Sie begegnen jeden in ihren Welten mit offenen Armen, egal welche Herkunft, welche Religion, welche Hautfarbe. Ob jemand weiß oder schwarz ist, spielt keine Rolle. Hautsache sie sind bunt.
Mit ihren Kunstwerken stellen sie uns Erwachsenen heute eine Frage. Sind diese Vorgaben für unsere all so reale, komplexe Erwachsenenwelt nicht umsetzbar? Können wir nicht auch unsere Welt so gestalten? Wir alleine werden das alles vielleicht nicht schaffen,aber mit ihre Hilfe und Anregungen werden wir einen Schritt in die richtige Richtung machen. Aber ich bin mir sicher, die Kinder werden eine bessere Welt schaffen als wir. Heute haben sie uns gezeigt, dass sie dafür das nötige Zeug haben.
Liebe Kinder wir danken euch dafür, dass ihr uns gezeigt habt, wie die Welt auszusehen hat. Aber danken möchte ich auch allen, die die Kinder für die Umsetzung ihre Ideen geholfen haben.
In der Hoffnung und vielleicht auch in der Zuversicht, dass auch unsere Welt so schön und bunt wird, sage ich….

Vielen Dank

Ahmet Sezer, Integrationsbeauftragter der Stadt Gronau



zurück

Surftipps

 

 

 Veranstaltungen in und um Gronau

Veranstaltungen, News und Bilder aus Gronau

   

 Aktuelles in und um Epe

Veranstaltungen, News und Bilder aus Epe