Gronau aktuell

Initiative 'Pro Kinderstation Gronau'

08.02.2013 Eltern setzen sich für eine bessere Versorgung von Kindern ein.

Generalsekretär der SPD NRW Andrè Stinka im DRK-Familienzentrum „Zum Regenbogenland“ zu Gast.

 

Die Regenbogenkinder freuten sich über den Besuch der Erwachsenen, die sich für ihre Sonnenscheingruppe und die Kostüme für den Karneval interessierten.

Anschließend stand eine Gesprächsrunde zu verschiedenen Themen an.

Die Initiative Pro Kinderstation, die Inklusion in Kindertageseinrichtungen und Schulen, der U3-Ausbau, sowie die allgemeine Entwicklung des Münsterlandes waren die Themen, während eines vierstündigen Be-suches des Generalsekretärs Andre`Stinkas.

Steffi Wiroth-Koop, Gründerin der Initiative Pro Kinderstation, Michael Förster, Ergotherapeut, Leiterin des Familienzentrums Birgit Hüsing-Hackfort  und Fraktionsvorsitzende der SPD Sonja Jürgens, berichteten dem Generalsekretär über die Initiative „ Pro Kinderstation“ und das Anliegen einer breiten Bürgerschaft eine Kinderstation in Gronau zu installieren.

 

 

André Stinka erläuterte, dass das Land lediglich den groben Rahmen vorgibt, dieses Gesetz aber Möglichkeiten hat, es vor Ort noch zu gestalten. Mit der Rahmenplanung des Landes ist der Vorgang noch keineswegs abgeschlossen. Der Krankenhausrahmenplan wird in jedem Fall mit der Bezirksregierung umgesetzt, an dieser Stelle gibt es somit durchaus noch Handlungsspielraum. Eine Einflussnahme der örtlichen Gremien ist möglich.

Die Anregungen Kontakt mit dem Ministerium,der Regionalratsfraktion und  zum Regierungspräsidenten aufzunehmen, nahm die Initiative Pro Kinderstation an.

Auch der Landtagsfraktionsvorsitzende Laumann soll einladen werden, denn die Sensibilisierung und Kommunikation des Themas nach außen ist der Initiative Pro Kinderstation wichtig.

Michael Förster brachte ein, dass es kann nicht sein kann, dass  weiterhin Lobbyisten bestimmen, wofür das Geld im Gesundheitswesen ausgegeben wird! 

Sonja Jürgens resümiert, dass es sich hierbei um eine Debatte handelt, die grundsätzlich geführt werden muss.

Letztendlich läuft alles auf die Frage hinaus: Was ist unserer Gesellschaft die Gesundheit und Kinder wert?

Der Termin endete mit einer Besichtigung des Familienzentrums. Hierbei erkannte Andrè Stinka schnell, auf welch hohem Niveau sich dieses Familienzentrum befindet.

Verschiedenste Projekte für Familien, Förderrmöglichkeiten abrufen, mit einem engagierten Team arbeiten und Eltern motivieren, ist das Erfolgsrezept, so Hüsing-Hackfort

zurück

Surftipps

 

 

 Veranstaltungen in und um Gronau

Veranstaltungen, News und Bilder aus Gronau

   

 Aktuelles in und um Epe

Veranstaltungen, News und Bilder aus Epe