Spiel und Spaß für Kinder und Jugendliche

es sind noch Restplätze zu vergeben

11.04.2013

Programme werden an den Schulen verteilt

Der Fachdienst Jugend, Schule und Sport der Stadt Gronau bietet auch in diesem Sommer in Zusammenarbeit mit den Jugendzentren St. Josef, Stop und Luise wieder ein Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren an.

Die Programmhefte wurden nach den Osterferien an allen Gronauer Grundschulen und weiterführenden Schulen bis zur 8. Klasse verteilt. 

Mit einer Zirkuswoche für Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren beginnen die Ferienspiele am 22. Juli. In einem echten Zirkuszelt auf dem Gelände der Bürgerhalle stehen hier Akrobatik, Jonglieren und Tellerdrehen auf dem Programm. Aber auch clowneske Darstellungen können eingeübt werden.

Nach einer Pause mit warmem Mittagessen werden von Montag- bis Donnerstag noch viele weitere tolle Dinge unternommen: Shirts für die Aufführung gestalten, das Landesgartenschaugelände besuchen (evtl. die Wasserspiele), eine Rallye starten und vieles mehr.

Am letzten Veranstaltungstag (26. Juli.) findet die große Abschlussaufführung für die Eltern und Großeltern statt. Die Teilnehmerzahl für dieses Programm ist auf 75 begrenzt. Das Programm kostet 50,00 Euro.

 

Ebenfalls vom 22. bis zum 26. Juli findet die Fahrt zur Jugendherberge Borkum statt. Die Jugendherberge befindet sich auf einem circa 20 ha großen Gelände direkt am Meer. Sie ist die größte Jugendherberge Deutschlands und liegt zwischen Fährhafen, Wattenmeer und Schutzhafen im Süden der Insel. Die Teilnehmer sind in Mehrbettzimmern untergebracht. Es gibt viel zu entdecken auf der Insel, die im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer liegt. Viele Ausflüge werden mit den Teilnehmern vor Ort besprochen. Gebucht ist Vollverpflegung, es gibt drei Mahlzeiten pro Tag.  

Die Fahrt kostet 165,00 Euro und die Teilnehmer sollten zwischen 11 und 14 Jahren alt sein. Voraussetzung ist hier, dass jeder Teilnehmer mindestens das Schwimmabzeichen Bronze hat. Kurz vor der Fahrt findet ein Elternabend statt, zu dem dieser Nachweis mitzubringen ist.

 

In den folgenden zwei Wochen (29. Juli bis 9. August) finden die beiden Programme der städtischen Jugendhäuser Stop (Epe) und Luise (Gronau) statt. 

Das Jugendzentrum Stop, Laurenzstr. 65 in Gronau-Epe öffnet seine Tore für 6- bis 8- Jährige mit dem Thema „Die ultimative Zeitreise“.

Die Teilnehmer begeben sich hier auf eine Zeitreise durch die Erdgeschichte. Sie lernen das Reich der Dinosaurier oder die ersten menschenartigen Wesen kennen und landen später in der Steinzeit beim Gletschermann Ötzi. All das und noch viel mehr wird auf spielerische und kreative Art und Weise erkundet und natürlich gibt es auch noch einen tollen Ausflug.

Die Teilnehmerzahl ist auf 70 begrenzt. Das Angebot kostet 80 Euro.

 

Zeitgleich beginnt das zweiwöchige Programm im Jugendzentrum Luise, Schiefe Str. 41 in Gronau. Dieses Jahr lautet das Motto „Ab in die Zukunft“.

Wie hören sich die Charts im Jahr 2050 an? Und essen die Menschen dann nur noch Astronautenkost? Werden fremde Planeten durch Menschen besiedelt und erledigen Roboter die Hausaufgaben der Schüler? Macht die Menschheit dann Urlaub auf dem Mond statt an der Nordsee? Die Kinder erwartet ein buntes Programm, bei dem sie sich kreativ, sportlich, kulinarisch und musikalisch ausprobieren können.

Zum Abschluss erkunden die Teilnehmer den Freizeitpark Slagharen. Die Teilnehmerzahl ist auf 110 begrenzt. Dieses Angebot kostet ebenfalls 80 Euro und richtet sich an Kinder zwischen 7 und 11 Jahren.

 

In der 4. Ferienwoche, also vom 12. bis zum 16. August, bietet das Jugendzentrum St. Josef wieder „Ferienhits für Kids“ an. Dieses einwöchige Programm richtet sich an Kinder von 6 bis 10 Jahre. Nach dem Frühstück kann dort der Kreativität freien Lauf gelassen werden. Es wird eine ganze Auswahl an musischen, sportlichen oder künstlerischen Angeboten geben. Geplant ist außerdem ein Tagesausflug zur Freilichtbühne in Tecklenburg geplant. Dort wird das Stück „Pippi Langstrumpf“ gezeigt. „Ferienhits für Kids“ kostet 50 Euro, teilnehmen können 60 Kinder.

 

Vom 12. bis zum 16.08.2013 wird noch eine weitere Fahrt angeboten. Sie richtet sich an Kinder im Alter zwischen 9 und 12 Jahren. Dann geht es zum Ponyhof Hagedorn nach Steimbke-Lichtenhorst nach Niedersachsen. Der Reiterhof liegt inmitten einer wunderschönen Naturlandschaft am südlichen Rand der Lüneburger Heide zwischen den Städten Walsrode und Nienburg an der Weser. Hier gibt es ideale Voraussetzungen für Reiterferien inmitten der Natur. Der Ponyhof ist ein Familienbetrieb, in dem die Ferienkinder auch Anschluss zur Familie haben. Die Besitzerin ist gelernte Krankenschwester und geprüfte Hauswirtschafterin und leitet den Hof, auf dem sie selbst aufgewachsen ist. Jeden Vormittag steht unter Anleitung Reiten und auch Ponypflege auf dem Programm. Es gibt 45 Ponys von 1.00 - 1.50 m. Andere Tiere wie Kaninchen, Ziegen, Esel, Schafe oder Meerschweinchen sind hier zuhause. Der großzügige Innenhof lädt ein zum Inlineskaten oder zum fahren auf großen Go-Karts. Außerdem gibt es einen Fußballplatz und ein Beachvolleyballfeld. Untergebracht sind die Kinder in 4er- und 6er Hütten. Gebucht ist Vollverpflegung. Die Anreise erfolgt mit dem Bus. Diese Fahrt kostet 150,00 Euro.

 

Für die Programme in den Jugendzentren Luise, Stop und St. Josef bietet der Fachdienst Jugend, Schule und Sport wieder ein Frühbetreuungsangebot mit folgender Platzvergabe an:

Luise:              20 Plätze

Stop:              20 Plätze

St. Josef:        15 Plätze

Dieses Angebot ist speziell für Kinder, deren Eltern keine flexiblen Arbeitszeiten haben. Für diese Kinder beginnen die Ferienspiele dann bereits um 8 Uhr. Das Frühbetreuungsangebot wird von mindestens zwei erfahrenen Betreuern des jeweiligen Jugendzentrums durchgeführt.

Für die Frühbetreuung wird ein Aufschlag in Höhe von 20 Euro in den Jugendzentren Luise und Stop und ein Aufschlag von 10 Euro für das Jugendzentrum St. Josef berechnet.

 

Alle Programme der Ferienspiele stehen auch auf der Homepage http://www.gronau.de/ online zur Verfügung.

Anträge auf Kostenübernahme im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes können Berechtigte bei der BuT-Beratungsstelle im Jobcenter, Konrad-Adenauer-Str. 1, Zimmer 1A, stellen.

 

zurück

Surftipps

 

 

 Veranstaltungen in und um Gronau

Veranstaltungen, News und Bilder aus Gronau

   

 Aktuelles in und um Epe

Veranstaltungen, News und Bilder aus Epe