Gronau aktuell

Crowdfunding „Viele schaffen mehr“

15.06.2017 Bethesda Seniorenzentrum, Kneipp Verein und das DRK-Familienzentrum „Zum Regenbogenland“ verbindet das generationsübergreifende Projekt „Jung und Alt - gemeinsam aktiv!"

Bethesda Seniorenzentrum, Kneipp Verein und das DRK-Familienzentrum „Zum Regenbogenland“ verbindet das generationsübergreifende Projekt „Jung und Alt - gemeinsam aktiv!“

Aktivitäten mit Kindern und Senioren finden seit über 20 Jahren regelmäßig statt und sind in der Regel nicht mit Kosten verbunden. Für besondere Aktivitäten und Aktionen, sowie Materialanschaffungen benötigen die drei Akteure jedoch regelmäßig finanzielle Mittel. Diese Mittel akquirieren Reinhard van Loh, Bernd Ahlers und Birgit Hüsing-Hackfort durch Eigeninitiative.

So wurde nicht lange überlegt und das Projekt „Generationsübergreifendes Miteinander – Jung und Alt gemeinsam aktiv“ beim Crowdfunding der Volksbank Gronau-Ahaus angemeldet. 4000,00 Euro Fördergelder wurden angestrebt. Das Ziel wurde nun mit 4190,00 Euro durch Unterstützer erfolgreich abgeschlossen, 700,00 Euro sind davon ein Zuschuss der Volksbank, die die gesammelten Spenden um 20 Prozent aufgestockt hat. Die drei Beteiligten freuen sich mit den Kindern und Senioren, viele spannende Ideen und außergewöhnliche Wünsche zeitnah umsetzen zu können.

So steht der Besuch einer Falknerei in Enschede auf der Wunschliste der Senioren. Ein Schattenspieler, das Nordhorner Marionettentheater, ein Mitmachkonzert mit Kindermusiker Klaus Foitzek zur Fußball WM 2018 und ein gemeinsamer Ausflug zur Freilichtbühne nach Bad Bentheim sind weitere Wünsche der Kleinen und Senioren..

Auch sichergestellt ist nun die Finanzierung der Wasser- und Bewegungswoche in Kooperation mit dem Kneipp-Verein Gronau. Fünf Tage in beiden Aktionswochen verbringen Senioren und Kinder eine gemeinsame Zeit unter Anleitung der Kneipp-Referentin Anke Ellerkamp, die täglich Aktionen zu Wasser – und Bewegung mit Kindern und Senioren durchführt.

Im Materialbereich wurden Spiele angeschafft, die Senioren und Kinder zusammen gerne spielen.
Für Senioren und Kinder wurde auch eine Veeh –Harfe angeschafft. Der Verlauf von Melodien ist so notiert, dass die Notenköpfe direkt unter den zu zupfenden Saiten stehen.] Auf diese Weise kann auch ein musikalischer Laie unmittelbar ein Musikstück spielen, indem er die untereinander verbundenen Noten in der vorgegebenen Reihenfolge zupft. Die Veeh-Harfe wird in der Musiktherapie mit Kindern und Senioren eingesetzt.

Infos zum Projekt aus der Projektumschreibung

Unser generationsübergreifendes Projekt verbindet Kindergartenkinder und Senioren in regelmäßig stattfindenden Aktivitäten. Jung und Alt verbringen regelmäßig Zeit miteinander, bauen Beziehungen auf und bauen Berührungsängste ab. Über die Kooperation mit dem Kneipp-Verein kommen Bewegungs- Gesundheits- und Entspannungsmomente in das gemeinsame Miteinander. Referenten des Kneipp-Vereins unterstützen das Projekt. Ob Bewegungs- oder Wasserwochen, Turnen, Tanzen - Spaß und Freude sind dabei.

Das Projekt bringt Kindergartenkinder und Senioren regelmäßig im Alltag zusammen. Durch gemeinsame Aktionen, die regelmäßig über das ganze Jahr verteilt stattfinden bauen Kinder und Senioren eine stabile Beziehung miteinander auf. Es werden verschiedenste Aktivitäten für jungund alt geplant, durchgeführt und reflektiert. Neben unterschiedlichen Gesundheitsangeboten, die durch geschulte Kneipp-Referenten angeboten werden stehen auch Aktivitäten wie gemeinsames Grillen, Frühstücken, Kaffee und Kuchen, Bastel- und Malaktivitäten, Ausflüge und ein gemeinsame Feste auf dem Jahresprogramm.

Das generationsübergreifende Miteinander der Generationen wird immer wichtiger.

Wer Kinder und Senioren gemeinsam in Aktion erlebt, sieht Freude pur. Im Laufe der grei - vierjährigen Kindergartenzeit kann man über den Erstkontakt junger Kinder zu Senioren, bis über weitere, regelmäßige Kontakt die Veränderungen der Beziehungsgeflechte deutlich beobachten. Ein Kindergartenkind aus dem DRK-Familienzentrum "Zum Regenbogenland", dass den Kindergarten als angehendes Schulkind verlässt, verfügt über ein hohes Maß an Wissen, sozialen Kompetenzen und Beziehungsschätzen zu Senioren.

Bei erfolgreicher Finanzierung würden wir in Aktionen und Aktivitäten mit Kindern und Senioren investieren .Wir könnten durch Referenten des Kneipp-Vereins Gronau Bewegungs- Gesundheits- und Entspannungsangebote anbieten. Weiterhin könnten Materialien für die gemeinsamen Aktivitäten angeschafft werden (Schwungtücher, Bälle, Turnmaterial ect.) Wünsche wie gemeinsame Outdooraktivitäten in Form von gemeinsamen Ausflügen könnten realisiert werden. Ein generationsübergreifendes Fest mit Kindern und dessen Familien und Bewohnern des Bethesda- Seniorenzentrums wäre wünschenswert und könnte mit der Förderung realisiert werden.

Hinterm dem Projekt stehen

Reinhard van Loh - Bethesda- Seniorenzentrum, 100 Bewohner

Bernd Ahlers, - Kneipp Verein Gronau
Birgit Hüsing-Hackfort - DRK-Familienzentrum
"Zum Regenbogenland"

Crowdfunding „Viele schaffen mehr“

Am Anfang steht die Idee

Mit einer zündenden Idee melden Sie sich bei dem "Viele schaffen mehr" Crowdfunding Portal an und starten ein neues Projekt. Im nächsten Schritt entwerfen Sie Texte und machen Bilder, um Nutzer und Teilnehmer von Ihrem Projekt zu begeistern. Ein eigenes Video kann ebenfalls auf sehr anschauliche Weise Ihr Ziel illustrieren. Sie legen die benötigte Summe und den Zeitraum, in dem gesammelt wird, fest. Zudem überlegen Sie sich Dankeschöns, die an die Unterstützer verschickt oder ausgegeben werden.

Die Veröffentlichung

Jetzt geht Ihr Projekt in die Startphase und wird auf dem "Viele schaffen mehr" Crowdfunding Portal veröffentlicht. Ziel ist es nun, genügend Fans zu sammeln, um in die nächste Phase zu gelangen. Sprechen Sie mit Ihren Freunden, Bekannten und Verwandten über das Projekt und machen Sie Werbung in Ihren Netzwerken, um Ihr Projekt voranzutreiben.

Die spannende Phase

Haben sich genügend Fans gefunden, geht Ihr Projekt in die Finanzierungsphase. Jetzt können die Teilnehmer bzw. Unterstützer die Höhe ihres finanziellen Beitrags festlegen und für den Erfolgsfall ein Dankeschön anfordern. In dieser spannenden Zeit ist ebenfalls wichtig, die Werbetrommel in Ihren Netzwerken zu rühren. Nach der vorher gesetzten Frist wird entschieden, ob das Ziel – die festgelegte Finanzierungssumme – erreicht wurde.

Erfolg oder Geld zurück

Wenn das Projektziel erreicht wurde, erhalten Sie das Geld und können Ihr Projekt realisieren. Die versprochenen Dankeschöns schicken Sie ihren Unterstützern nach der Finanzierungsphase zu. Sollte das Ziel nicht erreicht werden, erhalten die Spender Ihr Geld zurück. Für den reibungslosen Ablauf aller Phasen sorgt Ihre Volksbank Gronau-Ahaus.

zurück

Surftipps

 

 

 Veranstaltungen in und um Gronau

Veranstaltungen, News und Bilder aus Gronau

   

 Aktuelles in und um Epe

Veranstaltungen, News und Bilder aus Epe