Gronau aktuell

Sauerampfer - von wegen Unkraut

16.06.2013 Kräuterküche für den Kindergarten nach Kneipp Bei einer Fortbildung des Kneipp-Vereins Gronau lernten jetzt 12 Erzieherinnen aus Gronauer Kindergärten und Kindertagesstätten die Vorzüge von Wiesenschaumkraut, Brennessel, Löwenzahn und Co. kennen.

Spätestens seit Ringelnatz gilt der Sauerampfer als „arm Kräutchen“. Wer ihn im hausgärtlichen Rasen hat, wird ihn eher loswerden wollen. Dabei ist das bescheidene Kräutlein neben vielen anderen unscheinbaren und allzu oft als „Unkraut“ verschmähten Wald- und Wiesenkräutern eine Bereicherung für die gesunde Ernährung. Bei einer Fortbildung des Kneipp-Vereins Gronau lernten jetzt 12 Erzieherinnen aus Gronauer Kindergärten und Kindertagesstätten die Vorzüge von Wiesenschaumkraut, Brennessel, Löwenzahn und Co. kennen.

„Anregungen für Rezepte, die im Kindergarten leicht nachzukochen sind“ wolle sie geben, erklärte Petra Richter, die als Heilkräuterexpertin der Sebastian-Kneipp-Akademie durchs Land tourt, um ihr Wissen weiterzugeben. Dazu gehört schon beinahe obligatorisch eine kleine Erkundungstour durch Wald und Wiesen, um die benötigten Kräuter nicht nur frisch zu ernten, sondern auch um vor Ort zu erklären, wie welches Kraut aussieht, was genießbar ist und was nicht und wann am besten geerntet werden sollte. Dazu gab es Tipps zur Kräuteraufzucht und –pflege im eigenen Garten oder Balkonkasten.

Die Erzieherinnen, allesamt ausgebildete Kneipp-Erzieherinnen, genossen den Ausflug sichtlich, auch wenn die Hände, die die Kräuterkörbe trugen, am Ende leicht verfroren waren. In der Küche der Familienbildungsstätte aber wurde es beim Weiterverarbeiten der frischen Ernte schnell wieder warm. Chinakohlsalat, Gundermannquark, Frischkäsekugeln mit Crackern und Folienkartoffeln mit Kräuterbutter und Wildkräutern sollte es geben. „Das macht richtig Appetit“, freute sich der Kneipp-Vereinsvorsitzende Bernd Ahlers, der sich zu den Kursteilnehmerinnen gesellt hatte.

„Für den Arbeitskreis ‚Gesunde Kita-Kinder im Kneipp-Verein Gronau“ organisieren wir jedes Jahr drei von den Erzieherinnen gewünschte Fortbildungen des Kneipp-Bundes“, erklärte er. Die Familienbildungsstätte biete dazu ideale Bedingungen vor Ort, was lange Anfahrten und Hotelkosten einsparen helfe. „Mit unserer jährlichen Fortbildungsinitiative schaffen wir einen stetigen Entwicklungs- und Qualitätszuwachs in den jeweiligen Einrichtungen“, sagte er. „Das erworbene Wissen ermöglicht den Erzieherinnen neue Blickwinkel auf ihre Arbeit, schafft Abwechslung und wachsende Handlungsmöglichkeiten, außerdem hilft es bei der spielerischen Umsetzung im Umgang mit den Kindern.“ Die fänden schließlich auch Spaß an der Zubereitung von frischen Speisen, wenn sie so lecker sind wie das, was die Frauen unter Petra Richters kundiger Anleitung zubereiteten.

zurück

Surftipps

 

 

 Veranstaltungen in und um Gronau

Veranstaltungen, News und Bilder aus Gronau

   

 Aktuelles in und um Epe

Veranstaltungen, News und Bilder aus Epe