Gronau aktuell

Kneipp- Gesundheitserzieherinnen

04.07.2014

Bewegungsauffälligkeiten, Übergewicht, Haltungsschäden und Herz-Kreislaufschwächen bedingt durch zu wenig Bewegung und falsche Ernährung sind Diagnosen, die bei den jährlichen  Schuleingangsuntersuchungen in Gronau immer wieder zum Vorschein kommen. Das muss nicht sein, dachte sich der Vorstand des Kneipp Vereins Gronau.  Getreu dem Motto `Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr` entschlossen sich die Mitglieder des Kneipp Vereins das Problem bei der Wurzel zu packen. „Prävention heißt seither unsere Devise – und die fängt bei den Jüngsten an“, erklärt der 1. Vorsitzende des Kneipp-Verein Gronau, Bernd Ahlers.

Es wurde der Arbeitskreis „Gesunde Kitakinder im Kneipp Verein Gronau“ ins Leben gerufen, der es sich zum Ziel gesetzt hat die Kneippsche Gesundheitsphilosophie mit den fünf Kneipp-Fundamenten Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilkräuter und Lebensordnung in den Kindergärten umzusetzen. Diesem AK gehören mittlerweile zwölf Kindergärten an, in denen über 550 Kinder und deren Eltern erreicht werden. Um die Zahl der bereits geschulten Kneipp-Gesundheitserzieherinnen von 25 auf 41 zu erhöhen, führt der Kneipp-Verein derzeit ein Seminar durch.

„Wir setzen in den Kitas, die dem Baustein “Gesundheit“ besondere Aufmerksamkeit schenken, auf stetige Weiterentwicklung und somit auf Qualitätszuwachs“, erklärten  Birgit Hüsing und Bernd Ahlers von der Kneipp-Koordination. Dadurch gestalte sich das spielerische Erlernen und Sensibilisieren vielfältig und abwechslungsreich.

16 Erzieherinnen aus zwölf Gronauer und Eper Kindertagesstätte und dem Lamberti-Kindergarten in Rheine hatten sich am Dienstag und Mittwoch dieser Woche im Schulungsraum des  Lukaskrankenhauses eingefunden, um die erste Einheit ihrer “Kneipp-Gesundheitserzieher-Ausbildung“ zu absolvieren.  Dabei erfuhren sie Wissenswertes über den bayrischen Priester und Hydrotherapeuten Sebastian Kneipp, die fünf Säulen nach Kneipp, den Lebensrhythmus sowie allerlei über (Heil-)Kräuter. Darüber wurden ihnen Tipps mit auf den Weg, wie sich die Informationen, Bastelangebote (Kräutergarten anlegen, Badesalze herstellen, Duftsäckchen basteln, …) und Anwendungen (Massagen) in den Kindergartenalltag integrieren lassen . Den zweiten Teil ihrer 30 Einheiten umfassenden Ausbildung, bei dem die Kneipp´schen Säulen Wasser, Bewegung und Ernährung im Mittelpunkt stehen, werden die Erzieherinnen am 19. und 20 September 2014 in Angriff nehmen und sind dann ausgebildete Kneipp-Gesundheitserzieherinnen..

zurück

Surftipps

 

 

 Veranstaltungen in und um Gronau

Veranstaltungen, News und Bilder aus Gronau

   

 Aktuelles in und um Epe

Veranstaltungen, News und Bilder aus Epe