Gronau aktuell

Bundesweite „Faire Woche“ vom 12. bis zum 26. September 2014

03.09.2014

Bundesweite „Faire Woche“ vom 12. bis zum 26. September 2014 -

Die Fairtrade-Stadt Gronau ist dabei!

Anlässlich der bundesweit größten Aktionswoche zum Fairen Handel  laden die Steuerungsgruppe der Fairtrade-Stadt Gronau  und  weitere Organisatoren alle Bürgerinnen und Bürger zu einer Reihe  von informativen und kulinarischen Veranstaltungen ein.

Die Faire Woche findet  bereits zum  13. Mal statt. Unter dem Motto „Ich bin Fairer Handel“ macht sie mit bundesweit mehr als 2000 Veranstaltungen deutlich, dass bewusster Konsum bereits an vielen Stellen im Alltag angekommen ist. So nehmen auch in der Fairtrade-Stadt Gronau  immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher  die Möglichkeiten  wahr,  mit bedachtem Einkauf  zu mehr Gerechtigkeit im Welthandel beizutragen. Faires Verhalten zieht immer weitere Kreise.  Bereits Kinder und Jugendliche  lernen den Umgang mit fair gehandelten Produkten: Schulen und Kindertagesstätten beteiligen sich, sind bereits zertifiziert (wie das Driland-Kolleg und das DRK-Familienzentrum „Zum Regenbogenland“) oder befinden sich  auf dem Weg dorthin.

Auch über die angekündigte Aktionswoche  im September hinaus werden lokal eine Vielzahl  von Aktionen angeboten, bei denen faires Handeln kennen gelernt, erprobt oder intensiviert werden kann. So bietet in den kommenden Monaten zum Beispiel die Familienbildungsstätte Informationsabende zur Einkaufsberatung und zum alltagstauglichen  „fairen“ Kochen an.

Bürgerinnen und Bürger können sich auf der Internetseite der Stadt www.gronau.de über alle Veranstaltungen und Aktionen sowie über am fairen Handel  beteiligte  Einrichtungen, Gaststätten  und Händler informieren. 

Das Programm der Aktionswoche vom 12. – 26. September in Gronau:

Die Euregio-Volkshochschule lädt in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei zu zwei Informationsabenden ein:

Am Mittwoch, 17. September referiert Frank Herrmann zum Thema

„Fair einkaufen und handeln - nicht nur für das gute Gewissen“

Der Diplombetriebswirt, Journalist,  Sachbuchautor und  Koautor des Ratgebers "Fair einkaufen - aber wie?" präsentiert neue Entwicklungen im Fairen Handel sowie Möglichkeiten des fairen Konsums aus den Bereichen Lebensmittel, Textilien und Elektronik, gibt  aber auch Beispiele für  fairen Tourismus und Geldanlagen.

Am Dienstag, 23. September berichtet  Benjamin Pütter, engagierter  Experte auf dem Gebiet der  Kinderarbeit bei Misereor und Mitglied des Vereins Xertifix über ausbeuterische Kinderarbeit.  Auch Pütter zeigt auf, welche Möglichkeiten es für Konsumenten gibt, fair gehandelte Produkte zu erkennen.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei, Parkstraße 1. Der Eintritt ist frei.

An beiden Vortragsabenden  wird es zudem Gelegenheit geben, sich am Informationsstand der lokalen Steuerungsgruppe  zu informieren. Auch einige fair gehandelte Produkte werden zum Kauf angeboten.

Am Sonntag, 21. September lädt die Kolpingfamilie Epe von 8.45 Uhr bis 11.00 Uhr zu einem offenen Frühstück mit fair gehandelten Lebensmitteln ein. Unter dem Motto
„Starte Fair in den Tag“ gibt es auch hier zusätzlich viele Informationen sowie die Möglichkeit zum Erwerb einzelner Produkte. 

Veranstaltungsort: Pfarrhof der St. Agatha-Gemeinde in Epe, Agathastraße 36

Am Freitag, den 12. und am Freitag, den 26.09., jeweils von 9.00 Uhr – 14.00 Uhr, erwartet Sie die Verbraucherzentrale NRW an ihrem Infostand in der Beratungsstelle Gronau, Konrad-Adenauerstraße 45

Die Organisatoren hoffen auf rege Beteiligung der Gronauer Bevölkerung.

Das Gesamtprogramm der bundesweiten „Fairen Woche“ ist  einzusehen auf www.faire-woche.de

zurück

Surftipps

 

 

 Veranstaltungen in und um Gronau

Veranstaltungen, News und Bilder aus Gronau

   

 Aktuelles in und um Epe

Veranstaltungen, News und Bilder aus Epe