Gronau aktuell

Enten- und Zahlenland für Kinder

15.01.2015

Alle Regenbogenkinder lieben das Zahlen- und Entenland.

Während Melanie und Barbara mit den Schulkindern einmal wöchtenlich mittwochs ins Zahlenland gehen, übernehmen Annette und Monika die jüngeren Kinder, immer donnerstags im Entenland 1 und Entenland 2.

Frühe mathematische Bildung ist sinnvoll und kann mit viel Freude für Kinder umgesetzt werden. Nicht alle Kinder müssen zu großen Mathematikern erzogen werden. Jedoch haben alle Kinder ein Recht auf den Nutzen, den eine frühe mathematische Förderung für sie hat.

Ziel des Projekts "Entdeckungen im Zahlenland" ist, Kindern das Verständnis von Mathematik zu erleichtern. Es geht NICHT darum, möglichst viel Wissen zu vermitteln oder möglichst perfekte Fertigkeiten einzuüben. Vielmehr soll eine Basis geschaffen werden, auf der sich die unterschiedlichen mathematischen Begabungen der Kinder entfalten können.

Dies bedeutet auch, dass man Grenzen erkennen und achten muss.

Der Nutzen einer frühen mathematischen Förderung.

Denn gerade in der Zeit vom dritten bis zum sechsten Lebensjahr verfügt das Gehirn des Menschen über eine besonders hohe Formbarkeit. Prägende neuronale Netze werden angelegt, die wichtige Bedingungen für das spätere Wissen und die lebenslange Lernfähigkeit schaffen - wie zum Beispiel die Befähigung zu Aufmerksamkeit, Motivation und tragfähigen Gefühlen.

Kinder zeigen früh ein ausgeprägtes Interesse für Zahlen, das sich vor allem im Auswendiglernen der Zahlwortreihe 1, 2, 3... äußert. Beschränkt sich jedoch das Verständnis für Zahlen allein auf das Zählen, ist der Erfahrungsbereich erheblich eingeschränkt. Dies kann später in der Schule zu "Rechenschwäche" führen.

Die Entdeckungen im Entenland wenden sich an Kinder im Alter von zweieinhalb bis vier Jahren. Bei den "Entdeckungen im Entenland" werden die Kinder systematisch mit dem Würfel vertraut gemacht. Ein weiteres wichtiges Ziel ist die Förderung der Simultanerfassung (mit einem Blick) von eins bis fünf Dingen. Auch das Zählen (von 1 bis 10) ist auf spielerische Art eingebunden. Das Entenland dient somit als Vorbereitung auf die Entdeckungen im Zahlenland, dem Programm zur frühen mathematischen Bildung von Prof. Preiß.

 

Sprachförderung

Bei allen Aktivitäten der Kinder achten wir auf eine Förderung der sprachlichen Entwicklung. Dies geschieht insbesondere in Gesprächsrunden über die jeweiligen Inhalte, durch Reime, Rätsel und durch Geschichten vom Entenkind. Die ausführlichen Ablaufpläne enthalten Hinweistafeln zum Verständnis der sprachlichen Entwicklung und zur wirkungsvollen Förderung.

 

zurück

Surftipps

 

 

 Veranstaltungen in und um Gronau

Veranstaltungen, News und Bilder aus Gronau

   

 Aktuelles in und um Epe

Veranstaltungen, News und Bilder aus Epe