Gronau aktuell

Pressebericht „Faire Wochen in Gronau 2015“

21.08.2015

Vom 11. bis zum 25. September 2015 findet die 14. Faire Woche statt. Dann dreht sich alles um den Fairen Handel auch in vier fairen Kitas NRW in Gronau. Die DRK-einrichtungen Kinderladen Kunterbunt und Regenbogenbogenland, sowie die Einrichtungen der Chance Pusteblume und Rappelkiste haben gemeinsam ein buntes Programm aus spannenden Bildungsangeboten zusammengestellt.

Los geht es am 15. Und 16. September  mit dem Besuch des  „Eine Weltmobils“ aus Münster. Das Eine Welt Mobil ist ein Kleintransporter vollgepackt mit Lernspielen und Informationen rund um den Klimawandel. Den Kindern wird  ein fertig geschnürtes Paket voller lebensnaher und kindorientierten Methoden des Globalen Lernens geboten.

Am 18.September bieten die Kitas ihren Kindern ein „faires Frühstück“ an und hören anschließend ein Kinderkonzert mit Karabuni – eine Weltmusik aus Münster.

An einer Lesung in der Stadtbücherei zur Nachhaltigkeit und Wergwerfgesellschaft nehmen die Kinder am 24. Und 25.September teil.

„Färbergärten – Aktionen für Globale Verantwortung“ mit Angeboten speziell für die Elementarbildung für nachhaltige Entwicklung führen die Kitas Ende Oktober durch. Schwerpunkt der Workshops  ist das nachhaltige Herstellen und Färben von Textilien.

Zwischen diesen gemeinsamen gibt es in vier Kitas hausinterne Aktionen zur fairen Woche. Hauswirtschaftliche Angebote wie das Zubereiten von fairen Schokomuffins, Schokoquark, Bananenbrot und Bananenmilch stehen auf dem Plan. Kreativangebote und Bildbetrachtungen aus anderen Ländern sind durch die Materialien wie Schokobobag und eingekaufter Literatur zum Thema Fairtrade gut möglich.

Das DRK-Familienzentrum hat als weiteren Schwerpunkt drei gemeinsame Aktionen mit den Senioren des Bethesdas geplant.

Die DRK-Einrichtung Kinderladen Kunterbunt führt während der fairen Woche mit einer  Multiplikatorin Faire Kita NRW aus Dortmund Bildungseinheiten für Kinder zum Thema faire Kleidung durch.

Die Rappelkiste der Chance führt vom 24.08.- 28.08. eine Fairtrade Projektwoche mit Kinder durch. Am Ende der Woche findet eine Infoveranstaltung für die Eltern statt.

Insgesamt nehmen 190 Kindern aus 10 Gruppen aus vier Gronauer Kindertageseinrichtungen teil.

Erst möglich gemacht wurden die Aktionen durch Spenden (1000,- Sparkasse, 250,- Monster Metall 09) und Zuschüsse (500,- Stadt Gronau, 300,- Stadt Gronau) sowie einer Bezuschussung von 1500,- Euro  aus dem Aktionsgruppenprogramm Engagement Global und einer Projektförderung  (400,- Euro) des Kultursekretariates  Gütersloh.

Einen Gesamteindruck über die faire Arbeit in Kindertageseinrichtungen kann in einer Fotoausstellung  in der Sparkasse Westmünsterland  vom 07.09. bis 18.09.2015  September während der Öffnungszeiten gewonnen werden.

 

 

 

 

 

Zusätzliche Infos:

14 Tage, 2000 Aktionen, eine halbe Million Menschen

Von fairen Flashmobs über faire Frühstücke und Kochshows, Ausstellungen, Projekttage in Schulen bis hin zu Verkostungen, Infoabenden und fairen Geocachings – für jeden und jede ist etwas dabei. Auch im diesem Jahr erwarten die Veranstalter mehr als 2.000 Aktionen und mehr als eine halbe Million Teilnehmer/innen bundesweit.

Das Motto

Unter dem Motto „Fairer Handel schafft Transparenz“ macht die Faire Woche auf das Problem der mangelnden Transparenz in konventionellen Wertschöpfungsketten aufmerksam und stellt den Fairen Handel als Alternativmodell dar. Transparenz ist einer der Grundprinzipe des Fairen Handels. Ein transparenter Umgang zwischen allen Akteuren ist die Basis einer vertrauensvollen Partnerschaft. Ganz anders ist es meistens im konventionellen Handel. Die Folgen sind oftmals Ausbeutung von Mensch und Natur, ohne dass die verantwortlichen Unternehmen dafür haftbar gemacht werden können. 

 

Fairer Handel in Stichworten

 

Was ist der Faire Handel? Die Antwort ist im Prinzip ganz einfach.

Der Faire Handel

  • ermöglicht den benachteiligten Produzentenfamilien in Afrika, Asien und Lateinamerika eine Verbesserung ihrer Lebens- und Arbeitsbedingungen;
  • steht für partnerschaftliche und verlässliche Handelsbeziehungen;
  • stellt die Menschen in den Mittelpunkt und fördert soziale Gerechtigkeit
  • setzt sich ein für den schonenden Umgang mit der Natur und den natürlichen Lebensgrundlagen;
  • nimmt Stellung zu den wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen im internationalen Handel.

Doch das ist noch nicht alles: Informationen und Bildungsangebote gehören ebenfalls zum Fairen Handel. Der Faire Handel mit Kaffee, Tee, Gewürzen, Honig, Schokolade, Orangensaft, Bananen, Rosen, Reis, Kunsthandwerk oder Textilien mit fair gehandelter Baumwolle  bietet eine konkrete Handlungsalternative.

 

 

Kaffee, Tee und Schokolade aus Fairem Handel finden Verbraucherinnen und Verbraucher mittlerweile in mehr als 42.000 Supermärkten, Naturkostläden und Bäckereien. Die bundesweit rund 800 Weltläden, die Fachgeschäfte des Fairen Handels, bieten darüber hinaus ein breites Sortiment an Schmuck, Textilien und weiteren Handwerksartikeln. Über 20.000 Cafés, Restaurants und Kantinen verwöhnen ihre Kundschaft mit  Getränken und kleinen Snacks aus Fairem Handel. Rund 100.000 Menschen engagieren sich in Deutschland für den Fairen Handel und in zahlreichen Schulen ist er Thema im Unterricht. Der Faire Handel ist somit an vielen Stellen unseres Alltags präsent und bietet zahlreiche Möglichkeiten, durch bewussten Konsum zu mehr Gerechtigkeit im Welthandel beizutragen.

 

Immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher nehmen diese Möglichkeiten gerne wahr: Der Umsatz mit fair gehandelten Produkten ist im Jahr 2013 auf 784 Mio. Euro gestiegen – ein Plus von 21 % gegenüber dem Vorjahr. Lebensmittel machen mit 75 % den größten Teil des Umsatzes mit fair gehandelten Waren aus; gut zwei Drittel davon stammen zugleich aus biologischem Anbau.

 

                                                                                                                       

 

Termine und Veranstaltungstipps in Gronau

Termin

Aktion

Montag,07.09., 17.30 Uhr

Ausstellungseröffnung Sparkasse Westmünsterland „Globales Lernen in der Kita“

11.-28. September

Mo + Do 9-12 Uhr +14-18 Uhr

Mi + Fr 9 – 14 Uhr

Ausstellung „Fair gehandelte Textilien“, Verbraucherzentrale,

Konrad-Adenauer-Str. 45

11.- 25. September

Aktion „Uns geht die Luft nicht aus. Wir kämpfen weiter gegen ausbeuterische Kinderarbeit“

Infos und Luftballone

Familienbildungsstätte

Sonntag, 13. 09., 9-11 Uhr

„Faires Frühstück“, City Cafe,

Neustraße 27-31

Dienstag, 15.September, vormittags

Fairmobil in der fairen Kita Pusteblume

Mittwoch, 16.September, vormittags

Fairmobil in der fairen Kita´“Zum Regenbogenland“ für die Kinder aus der Kita Regenbogen und Kinderladen Kunterbunt

Donnerstag, 17.September

10.00 Uhr

„faires Picknick“ im Stadtpark mit Senioren des Bethesdas

Donnerstag, 17. September

Weltkindertag Bürgerhalle

u.a. Aktion „Uns geht die Luft nicht aus. Wir kämpfen weiter gegen ausbeuterische Kinderarbeit“

Infos und Luftballone

Freitag, 18.September, 9.00 Uhr

„faires“ Frühstück in der DRK-Kita mit Bananenbrot, Schokoquark und Bananenmilch, Saft

Freitag, 18.September, 10.00 Uhr

Kinderkonzert mit Karabuni

„Eine Welt Musik für Kinder“ für die Kinder der vier fairen Kitas

Samstag, 19.September

Fair in den Tag, ein Frühstück für Frauen im Glashaus der Chance

Montag, 21.September , 18.30 Uhr

Vortrag von Benjamin Pütter zur ausbeuterischen Kinderarbeit im Driland Kolleg, Laubstiege 23

Dienstag,  22.September

10.00 – 12.00 Uhr

Vortrag von Benjamin Pütter zur ausbeuterischen Kinderarbeit im Gymnasium für Schüler der FN-Realschule und des Driland Kollegs

Mittwoch, 23.September, 10.00 Uhr

„faires“ Frühstück für Senioren des Bethesdas im DRK-Familienzen-trum

Donnerstag, 24.September

14.00 – 15.30 Uhr, Rappelkiste

15.30 – 17.00 Uhr, DRK-Birgit

Freitag, 25.September

9.00 – 10.30 Uhr, Pusteblume

10.30- 11.00 Uhr, DRK-Nadine

Faire Lesung in der Stadtbücherei mit Eynard Toledo für vier Kitas!

 

Termine müssen nocheingeteilt werden am 03.08.

Donnerstag, 24.September

9 – 12 Uhr

Coffee Fairday -

Fairen Kaffee probieren

Familienbildungsstätte

Sonntag, 27. September

9-11 Uhr

Faires Frühstück Kolping Epe

Pfarrhof

Dienstag, 29.September, 14.30 – 16.30 Uhr

„fairer“ Nachmittag im Bethesda-Seniorenzentrum mit Kaffee, Kakao und Kuchen und

Donnerstag, 01.Oktober, 19.00 Uhr – 22.00 Uhr

Cocktails – lecker und fair! in der Familienbildungsstätte, Anmeldung in der DRK-Kita, Tel. 81261

Dienstag, 20.10.

9.00 -12.00 Uhr Rappelkiste

14.00 -17.00 Uhr Pusteblume

Mittwoch 21.10

9.00- 12.00 DRK-Birgit

14.00-17.00 Uhr DRK-Nadine

vier Workshops Färbergärten für Kinder , a 3 Stunden

ein Workshop Färbergärten für Erwachsene, a 3 Stunden

 

 

 

 

zurück

Surftipps

 

 

 Veranstaltungen in und um Gronau

Veranstaltungen, News und Bilder aus Gronau

   

 Aktuelles in und um Epe

Veranstaltungen, News und Bilder aus Epe