Gronau aktuell

DRK-Familienzentrum ist Haus der kleinen Forscher bis 2017

05.11.2015

Zum dritten Mal wurde das DRK-Familienzentrum „Zum Regenbogenland“ durch Veronika Droste, von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken, zum Haus der kleinen Forscher zertifiziert. Zur Feierstunde fanden sich neben Elternvertretern, die Trägervertreterin (1. Vorsitzende Deutschen Roten Kreuzes Gronau) Sandra Cichon, alle 47 Regenbogenkinder und das gesamte Team ein.

Barbara Buschmann und Monika Mrozek sind in der Kita verantwortliche Fachkräfte für das „Haus der kleinen Forscher“ Projekt und nahmen gemeinsam mit Leiterin Birgit Hüsing-Hackfort die Auszeichnung entgegen.

Die Einrichtung darf sich nun zwei weitere Jahre „Haus der kleinen Forscher“ nennen.

Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher"  ist eine bundesweite Initiative zur Förderung der technisch-naturwissenschaftlichen Frühbildung. Mit Fortbildungsangeboten und Materialien unterstützt das "Haus der kleinen Forscher" pädagogische Fachkräfte dabei, Mädchen und Jungen im Alter von 3 bis 10 Jahren im Bereich der MINT-Themen zu begleiten und zu fördern.

Die WFG bietet regelmäßig Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte an, in denen Erfahrungen gesammelt werden können, wie sich Naturwissenschaft, Mathematik und Technik noch besser in den Alltag mit Kindern einbinden lassen können. Außerdem erhalten sie in den Workshops viele kostenlose Arbeitsmaterialien.

Im Dezember nimmt das DRK-Familienzentrum an vier Tagen mit 15 Kindern am Projekt „Erste Experimente in der Kita! der Westfälischen Wilhelms Universität Münster teil.

Ein weiterer fester Kooperationspartner der Kita  ist die NAWI-Gruppe der Freiwilligenzentrale Gronau. Diese führt mit Unterstützung von Ehrenamtlichen  Experimente zu den Themen, Wasser, Luft, Farben, Elektrizität und Papier schöpfen mit Kindern durch.

zurück

Surftipps

 

 

 Veranstaltungen in und um Gronau

Veranstaltungen, News und Bilder aus Gronau

   

 Aktuelles in und um Epe

Veranstaltungen, News und Bilder aus Epe