Gronau aktuell

Inklusion eine gute Erfahrung

10.12.2015

Das DRK-Familienzentrum „Zum Regenbogenland“ ist ein Knotenpunkt in einem Netzwerk, das Kinder individuell fördert und Familien umfass-end berät und unterstützt.

Der Schwerpunkt Inklusion ist seit nun 15 Jahren im DRK-Familien-zentrum fest verankert.

Für die Bildung, Betreuung, Förderung und Begleitung der Kinder hat die Einrichtung zwei Fachkräfte. Mit der Diplom-Sozialpädagogin Kathrin Achteresch und der Erzieherin und Sprachförderkraft Annette Ehrlich-mann ist die Basis für eine hochwertige Inklusionsarbeit gegeben.

Grundvoraussetzung für die gelingende Inklusion ist auch  eine gute Entwicklungsdiagnostik . Kooperationen bringen Kompetenzen, eine Grundlage für die Netzwerkarbeit, sowie eine enge und gute Zusammenarbeit mit Eltern, Therapeuten und Institutionen der Bildung und Diagnostik.

In der Kooperation mit der DRK-Frühförder- und Beratunsstelle, Logopäden, Ergotherapeuten und Krankengymnasten ist das DRK-Familienzentrum gut aufgestellt.

Ein Reha-Sportangebot findet wöchentlich einmal in der Woche statt und ist auch für Kinder von außerhalb geöffnet.

Die Bausteine Gesundheit, Bewegung und Ernährung werden in der pädagogischen Arbeit durch Angebote des Kneippverein Gronau  ergänzt.

Sehr positve Erfahrungen hat das Familienzentrum auch mit Angeboten aus der tiergestützten Therapie gemacht. Der Vorteil der tiergestützten Therapie ist, dass ihre Effekte unabhängig von den geistigen und körperlichen Fähigkeiten der Kinder erzielt.

15 Jahre Integration hat das DRK-Familienzentrum zum Anlass genommen einen Flyer „Inklusion  eine gute Erfahrung“! drucken zu lassen.

Die Flyer sind im DRK-Familienzentrum erhältlich und liegen auch an öffentlichen Stellen, wie Familienbildungsstätte, Jugendamt, Rathaus, und Beratungsstellen aus.

zurück

Surftipps

 

 

 Veranstaltungen in und um Gronau

Veranstaltungen, News und Bilder aus Gronau

   

 Aktuelles in und um Epe

Veranstaltungen, News und Bilder aus Epe