Tag der Ersten Hilfe 2016

Deutsches Rotes Pflaster - setze ein Zeichen und mach` dich fit in Erster Hilfe.

12.09.2016

Tag der Ersten Hilfe 2016

2016 fand der internationale Tag der Ersten Hilfe am Samstag, den 10. September statt. Ziel des weltweiten Aktionstags ist es, die Bedeutung fachgerechter Nothilfe bei Unfällen und Katastrophen im öffentlichen Bewusstsein zu verankern. Der Tag der ersten Hilfe wurde im Jahr 2000 von der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Halbmondgesellschaften initiiert. Seitdem wird er in über 150 Ländern von Rot-Kreuz-Organisationen jeweils am zweiten Samstag im September begangen.

Auch für den DRK-Ortsverein Gronau und die drei DRK-Einrichtungen Familienzentrum „Zum Regenbogenland“ und die DRK-Kitas Kinderladen Kunterbunt und Die kleinen Strolche in Gronau ist der Tag der Ersten Hilfe ein wichtiges Thema.

 

Foto: DRK-Leitungen Nadine Neutink Kauß, Birgit Hüsing-Hackfort, stellvertr. Leitung Linda Vossel, DRK-Referentin Maike Gries, Erste Vorsitzende DRK Gronau Sandra Cichon Kinder aus den drei DRK-Kita

 

Das themenpädagogisches Konzept „Henry und Mischi , dass für Kindergärten und Kitas entwickelt wurde, vermittelt den Kindern im Kindergartenalltag spielerisch die 7 Rot-Kreuz-Grundsätze und die Arbeit des Roten Kreuzes.

Die Helden sind: der kleine Junge Henry, Ururenkel des DRK-Gründers Henry Dunant und sein treuer Mischlingshund Mischi. Heinrich, Henry's Onkel und engagierte DRKler zeigt Henry und Mischi die ganze, vielfältige Welt des DRK und seiner Mitarbeiter.

Mit diesem pädagogischen Konzept wird das Thema des Roten Kreuzes in die Herzen und Köpfe der Kinder getragen. Es vermittelt die großen Ziele des DRK, auch die Erste Hilfe.

Anlässlich des Tages der Ersten Hilfe 2016 bieten die drei DRK-Kitas für die DRK-Kitateams und die Elternschaft der Kitas zusätzlich Erste-Hilfe-Kurse im Ortsverein Gronau unter Leitung von Maike Gries an. Der erste Kurs beginnt am Montag, den 26. und Mittwoch den 28.September , von 18.00 Uhr – 21.45 Uhr . Ein weiterer Erste Hilfe Kurs startet gleich nach den Herbstferien. Das Rote Kreuz ist ein kompetenter Ansprechpartner rund um das Thema Erste Hilfe. Praxisnah wird in Rotkreuzkursen gelernt, wie man mit einfachsten Handgriffen Menschenleben retten kann.

Unter Erster Hilfe versteht man von jedermann durchzuführende Maßnahmen, um menschliches Leben zu retten, bedrohende Gefahren oder Gesundheitsstörungen bis zum Eintreffen professioneller Hilfe (Arzt oder Rettungsdienst) abzuwenden oder zu mildern. Dazu gehören insbesondere das Absetzen eines Notrufs, die Absicherung der Unfallstelle und die Betreuung der Verletzten.

In Deutschland ist jeder gesetzlich verpflichtet, Erste Hilfe zu leisten, sofern ihm unter anderem die Hilfeleistung den Umständen nach zuzumuten ist, er durch die Hilfeleistung nicht andere wichtige Pflichten verletzt und sich der Helfer durch die Hilfeleistung nicht selbst in Gefahr bringen muss. Wer nicht hilft, macht sich der unterlassenen Hilfeleistung, die mit Geld- oder Freiheitsstrafe geahndet werden kann, schuldig. Der Gesetzgeber schützt den Ersthelfer: Auch wenn durch Sofortmaßnahmen wie eine Herz-Druck-Massage gesundheitliche Beeinträchtigung entstehen, drohen Ersthelfern keine rechtlichen Konsequenzen.

 

zurück

Surftipps

 

 

 Veranstaltungen in und um Gronau

Veranstaltungen, News und Bilder aus Gronau

   

 Aktuelles in und um Epe

Veranstaltungen, News und Bilder aus Epe