Urkunde für das Gronauer Bündnis für Familie

 

Für die Beteiligung an der Münsterländer Plakat Aktion erhielt das Gronauer Bündnis für Familie nun eine Urkunde für seinen engagierten Einsatz am Aktionstag 2010 „Wir gewinnen mit Familie“.

 

Zehn Münsterländer Bündnisse und Partner warben in diesem Jahr gemeinsam für das Thema „Standortfaktor Familienfreundlichkeit“, neben Gronau beteiligten sich auch die Bündnisse in Bocholt, Isselburg, Rhede, Telgte, Rheine, Steinfurt, Altenberge und die Kreishandwerkerschaft Borken.

 

Die Idee: Im Aktionszeitraum vom 8. bis 16. Mai 2010 wurden im gesamten Münsterland ca. 1.000 Plakate ausgehängt und 20.000 Postkarten verteilt. Die Plakate wurden an allen öffentlichen Plätzen, wie etwa in Geschäften, im Rathaus, in Kindergärten, Kirchengemeinden, Arztpraxen, beim Frisör oder in der Sparkasse, verteilt.

 

Als Motiv für die Plakate wurde ein Heißluftballon gewählt. Außerdem sind sie mit dem Motto des Aktionstages 2010 überschrieben: „Wir gewinnen mit Familie“. Passend dazu luden die Bündnisse auf den Plakaten zu einem großen Gewinnspiel ein.

 

Die Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder bedankt sich mit dieser Urkunde beim Gronauer Bündnis und wünscht den Akteuren auch weiterhin überzeugende Ideen und viel Energie bei der anspruchsvollen Arbeit für ein familienfreundliches Deutschland.

 

Neue Planungen des Gronauer Bündnisses sind bereits in vollem Gange

 

So wird im Rahmen des Projektes „Noteingang“ am Mittwoch, 22. September 2010 von 8.00-12.30 Uhr eine weitere Veranstaltung zum Thema „Gewaltprävention“ im Walter-Thiemann-Haus stattfinden. Zielgruppen für diese Staffel sind die MitarbeiterInnen aus den KiTas und den Familienzentren. Die Resonanz war groß und mit 28 angemeldeten Personen aus 14 Einrichtungen ist die Veranstaltung bereits ausgebucht.

 

In der Projektgruppe „Haushaltsführerschein“/“Haushalts-ABC“ hat es bereits 2 Planungstreffen gegeben. Hier werden praktische Lösungen für den Familienalltag geboten. Auf Fragen wie: „Wie wichtig ist ein gemeinsames Mittagessen, wie wichtig ist kochen, bzw. ein strukturierter Tagesablauf oder wie sortiere ich die Wäsche, aber auch wie gestalte ich eine Kinderparty, mit einem eher kleineren Budget?“ gibt es hier eine Antwort. Dieses Projekt ist als Pilotprojekt im Stadtwesten von Gronau konzipiert. Partner für den Haushaltführerschein sind neben den regionalen Trägern wie die Diakonie, die VHS , die Caritas auch die BundesAG der Familienbildungsstätten.

 

Am 20. September wird, wie schon in den vergangenen Jahren, wieder ein Familienfest zum Weltkindertag organisiert. Das Gronauer Bündnis für Familien organisiert eine große Familienparty auf dem Gelände der Familienbildungsstätte in Gronau. Nicht kommerzielle Spiel- und Bastelangebote für Kinder sollen zeigen, dass ein Fest nichts mit Geld und Profit zu tun haben muss und jede/r teilnehmen kann, unabhängig von Kultur, Nationalität und Größe des Geldbeutels. Ein zweiter Aspekt sind Hinweise, Informationen und Mitmachaktionen, bei denen es um Kinderrechte weltweit und um Kinderarmut auch in unserem Land geht. In jedem Fall werden Attraktionen, wie Kinderschminken, Ballonkünstler, zahlreiche Kreativstände, und die Cafeteria Lust auf einen erlebnisreichen Tag für Eltern und Kids machen.

 

zurück

Surftipps

 

Lokale Bündnisse für Familie

Offizielle Seite des Bundesfamilienministeriums mit Informationen über die Bündnisidee, Bündnisse in anderen Städten, bundesweite Veranstaltungen und Leistungen des Servicebüros.