200 Schatzsucher bei Weltkindertag

Trotz des riesigen Programmangebotes beim Stadtfest war die „Schatzsuche“, die anlässlich des Weltkindertages vom „Gronauer Bündnis für Familie“ angeboten wurde eine gelungene Aktion. Während die Stände mitten in der Stadt sehr guten Anlauf hatten, ging es am Glashaus auf dem Inselpark, im Café Mitte sehr familiär und gemütlich zu. Auch hier wurden die Aktivitäten gut angenommen.

Bei der angebotenen „Schatzsuche“ holten sich fast 200 Kinder, nachdem sie alle sieben „Schatzinseln“ gefunden und an den dort angebotenen Aktionen teilgenommen hatten, ihren „Schatz“ – eine Wundertüte – ab.

Die Familien ließen es sich bei Kaffee und Kuchen, der von den Gronauer Bäckereien gespendet war, gut gehen. Für rockige Unterhaltung sorgte Heiner, der mit seinen Liedern zu Themen wie Freunde, Taschengeld, Polizei u.s.w., die Kinder nicht nur zum Nachdenken sondern auch zum Mitmachen animierte. So wurde gemeinsam gesungen und mit vielen Musikinstrumenten mitgerockt, einige Kinder trauten sich sogar am Mikro, kräftig mitzusingen. Nun wartet das „Bündnis für Familie“ auf den nächsten Weltkindertag – aber für Kinder sollte eigentlich jeder Tag ein kleiner Weltkindertag sein . . .

Quelle: Westfälische Nachrichten

 

zurück

Surftipps

 

Lokale Bündnisse für Familie

Offizielle Seite des Bundesfamilienministeriums mit Informationen über die Bündnisidee, Bündnisse in anderen Städten, bundesweite Veranstaltungen und Leistungen des Servicebüros.